Giesler-Software

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Erkennen

Produkte > DPP

Beim Lesen der Belege werden die Beleginhalte durch Schriftenlesung erfasst.
Diese erfordert eine Formularbeschreibung, in der Ort, Art und erwarteter Inhalt für alle Lesefelder
hinterlegt sind.

DPP bietet eine Vielzahl von Feldtypen zum Lesen verschiedenster Arten von Informationen:

Texte

Schrifterkennung für numerische, alphabetische oder gemischte Datenfelder in Maschinen- oder Blockhandschrift.

Markierungen

Suchen von Markierungen (Winkel, Kreuze, u.a.) zum exakten Positionieren von Lesefeldern.

Barcodes

Suchen und Lesen von Barcodes. Es ist möglich, Barcodes im ganzen Bild zu suchen, ihre Lage, Richtung und den Barcodetyp automatisch zu bestimmen und anschließend zu interpretieren.

Zeilensuche

Bei ungenauen Positionierungen können ganze Textblöcke automatisch gesucht und in einzelne Textzeilen zerlegt werden.

Bildbereinigung

Vor der Schriftenlesung können Bildausschnitte durch verschiedene Verfahren bereinigt werden. Dadurch werden optimale Leserergebnisse auch bei gestörten Bildern (Verschmutzungen, Knicke, Beschädigungen) erzielt.

Farben

Durch die integrierte Farbklassifizierung CoClass (Color Classification) können Farbbilder anhand von vorgefertigten Klassifikatoren in Schrift und Hintergrund zerlegt werden. Anhand von Trainingsbelegen wird dazu ein Farbklassifikator berechnet, der vom Belegtyp und Lesefeld oder der Position auf dem Beleg abhängen kann. Diese neuartige Technik erlaubt es Belege zu lesen, die bisher nicht für eine automatische Schriftenlesung geeignet waren.

Formulare

Verschiedenste Formulare können zu einer Belegart zusammengebunden werden. Anhand von Merkmalen wird der vorliegende Formulartyp automatisch erkennt. Dazu werden Beleggröße, Markierungen, Barcodes, Feldinhalte oder Farbproben verwendet.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü